Hamburger Staatsanwaltschaft: Jeden kleinen Ladendieb holt man sofort ab

Kommt es bei uns in der Redaktion zu Gesprächen mit Anlegern der Gesellschaften im Hamburger Pfandhausskandal, dann sind alle erbost, denn niemand kann verstehen, warum  dort bis heute von der Staatsanwaltschaft nicht eingegriffen wurde. Man macht sich Sorgen um das derzeit noch vorhandene Vermögen der Pfänder, zumindest nach Angaben der Gesellschaften laut BDO Gutachten.

Hamburger Pfandhausskandal: Ansprüche an Haftungsdächer

Wer so alles an Haftunsgdächern die Produkte der Lombardiumgruppe vermittelt hat, ist zu diesem Zeitpunkt noch unklar. Sicher dürfte sein, dass auf diese Haftungsdächer sicherlich Forderungen von Anlegern zukommen werden; und die Chancen sein Geld wiederzubekommen, dürften dabei gar nicht so schlecht sein. Das Problem was es geben könnte ist allerdings, dass so manche Vermögensschadenhaftpflicht…

Erste Oderfelder Beteiligungs KG/LombardClassic 2-mzs Rechtsanwälte

mzs Rechtsanwälte machen Schadensersatzansprüche gegen Gründungsgesellschafter geltend: Im Auftrag eines Anlegers des Fonds Lombard Classic 2 hat die Düsseldorfer Fachkanzlei für Bank- und Kapitalmarktrecht mzs Rechtsanwälte Schadensersatzansprüche gegen die Gründungsgesellschafter geltend gemacht. Zur Bündelung der Anlegerinteressen wurde zudem eine Interessengemeinschaft ins Leben gerufen.

Hamburger Pfandhausskandal:Mehr als 53% der Anlegergelder an Kosten

Unglaublich ist da sicherlich absolut untertrieben. In einem weiteren Dokument, welches uns in der Redaktion vorliegt, geht ein “Analyst” davon aus, dass genau das wohl an Kosten enstanden ist. Zitat: Der Anteil der Prospekt- und Vertriebskosten zehrt bereits annährend vollständig die 15% des Selbstverwaltunsganteils auf. Die 38% die für Ausgaben verwandt wurden, zeigen somit deutlich…

Hamburger Pfanndhausskandal- werden demnächst auch noch bereits abgeschlossene Investments von Kunden zurückgefordert?

Sie lachen? Nun, das könnte Ihnen dann in den nächsten Wochen auch mal vergehen, denn dieses Szenario kann durchaus eintreten, denn hier wüde dann unterstellt, dass alle diese Geschäfte ja rechtlich nicht in Ordnung waren und man deshalb “gezwungen sei” diese Gelder zurückzufordern. Welche Chancen die Gesellschaften haben werden, möglicherweise dann auch zu einem späteren…

Hamburger Pfandhausskandal: IMB Immobilien Makeln Bauen was ist mit den 1,1 Millionen Euro?

Interesssant – auch im Hamburger Pfandhausskandal – ist ein weiteres Dokument, welches wir in die Redaktion zugespielt bekommen haben. Hier geht es um einen Pfandkredit, der auf die Höhe von 5 Millionen Euro beantragt war. Abgesichert werden sollte das Geschäft mit einem Inhabergrundschuldbrief über 10 Millionen Euro, laut den der Redaktion vorliegenden Unterlagen. Die Firma…