ZDF WISO Redaktion unter politischem Druck oder Druck aus der Justiz?

Kategorien: Allgemein

Eine Vermutung die man nun anstellen muss, nachdem der Beitrag zum größten Anlegerskandal 2016 im grauen Kapitalmarkt, zum wiederholten Male verschoben wurde. Bereits mehrfach hatte das ZDF gegenüber beteiligten Personen angekündigt einen Beitrag zum Hamburger Pfandhausskandal zu senden. Einen Beitrag der seit Monaten fertig in der Redaktion des Magazins WISO vorliegt, eigentlich nur gesendet werden müsste. Aber gesendet wird der Beitrag nicht, und genau deshalb gibt es natürlich jetzt auch öffentliche Spekulationen darüber, warum der fertige und sendebereite Beitrag wohl offensichtlich immer wieder aus dem Programm herausgenommen wird. Da ist es natürlich naheliegend zu vermuten, das hier Politik bzw. Hamburger Justiz direkten Einfluss auf den Sendebeitrag genommen haben könnten, denn das diese von diesem Beitrag wissen, das dürfte sicherlich dann auch klar sein. Im Rahmen ihrer Recherchen hat die WISO Redaktion sicherlich auch die Hamburger Justiz um eine Stellungnahme gebeten. Diese wiederum könnte sich dann veranlasst gesehen haben, hier die Politik einzuschalten um die Sendung des Beitrages zu verhindern. Bisher ist ihnen, wenn das die Absicht war und unsere Vermutung dann stimmt, auch gut gelungen. Natürlich kann es hier politische Interessen geben, denn das so mancher Hamburger Politiker dann möglicherweise auch Gast des Lombardium Cups gewesen sein könnte. ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Wird die ZDF WISO Redaktion nun noch in einen Skandal verwickelt, weil man den “Totschweigen” will beim ZDF?

Schreibe einen Kommentar