Hamburger Pfandhausskandal: Bitte SOFORT von allen Gesellschaften trennen die mit Ebeling und Konsorten zu tun haben

Diesen Apell wollen wir am heutigen Tage einmal an die Geschäftsführung des LombardClassic3 richten. Was wollen Sie noch mit den ganzen Ebeling “Mistgesellschaften”? Weg damit!! Lassen Sie bitte einmal von einem Rechtsanwalt prüfen ob nicht die komplette Zusammenarbeit mit den “Ebeling‘schen Gesellschaften” ad hoc beendet werden kann. Ich bin davon absolut überzeugt das sowohl die …

Hamburger Pfandhausskandal: Was hatte es mit der Zahlung der Relom GmbH an die HEDDA Holding GmbH in Höhe von 720.000 Euro auf sich?

Diese Frage stellen nicht nur wir uns, sondern diese Frage wird wohl auch von den Ermittlungsbehörden gestellt. Zumindest ist ds die Quintessenz aus neuen Unterlagen die man uns in die Redaktion zugespielt hat. Dieser Betrag soll im März (genau am 27.03.2015) auf das Konto einer Gesellschaft geflossen das man dem Einflussbereich des ehemaligen Geschäftsführers des…

Hamburger Pfandhausskandal: Ist das Schreiben ein “Fake” um Unruhe in den Vertrieb zu bringen?

Natürlich stellt man sich als Außenstehender diese Frage auch, bevor man solch ein brisantes Schreiben dann letztlich einer breiteren Öffentlichkeit auch zugänglich macht. Natürlich haben wir mit dem Vorgang befasste, und aus unserer Sicht, vertrauenswürdige Personen dazu befragt, udn der Inhalt sei so korrekt wurde uns gesagt. Da wir die Quellen kennen gab es auch…

Hamburger Pfandhausskandal: Anleger verärgert über Mahnbescheide! Verärgerte Anleger beschimpfen Rechtsanwaltskanzlei

Nachvollziehbar ist es, das Anleger verärgert sind über die Mahnbescheide die sie nun erreichen. 3.000 sollen es insgesamt sein die in dieser Woche an die Anleger versendet wurden. Ein Mahnbescheid heißt aber nicht, das die Zahlung die man darin fordert, dann auch gerechtfertigt ist und zu leisten ist. Es ist die Meinung der Gesellschaft, vertreten…

Hamburger Pfandhausskandal: Gehört den Gesellschaftern der Lombardium Gruppe das “Elternhaus eines ehemaligen Geschäftsführers?”

Zumindest als Sicherheit sollte das doch in den Büchern irgendwo auftauchen, denn mit Gelder diverser Gesellschaften im Umfeld der Lombardiumgruppe hat man hier eine Hypothek getilgt. Entsprechende Nachweise die eine solche Vermutung begründen dazu liegen uns in der Redaktion vor. In den Unterlagen finden wir Überweisungen auf ein Privatkonto eines Hans Jürgen M. offensichtlich der…